Muskelaufbautraining muss nicht zeitintensiv sein. Viele denken immer noch, je härter und länger trainiert wird, desto größer sind die Erfolge.- Dem ist aber nicht so.

Bislang waren beim Muskelaufbautraining sehr große Trainingsumfänge üblich. Meistens drei bis vier Trainingstage pro Woche.- Oftmals bedeutete das einen Zeitverlust von 2-3 Stunden, um den herkömmlichen Trainingsmethoden nachzukommen.

Unser Alltag wird im Ganzen immer zeitaufwendiger. Die Wochenenden waren früher einmal reine Zeit für Familie und Freunde.- Heute arbeiten immer mehr Menschen in Deutschland zusätzlich auch noch an den Wochenenden. Nacht- und Schichtarbeit nimmt auch zu, so lassen sich zumindesten die aktuell veröffentlichten Daten des Statistischen Bundesamtes zusammenfassen. Die Arbeit belegt eben viele Stunden des Tages. Familie und Partner benötigen eine angemessene Zuwendung. Weiter müssen wir unseren Lebensraum, unser Zuhause wohnlich halten und pflegen. Möchte man dann auch noch sich selbst etwas Gutes tun, wie den Körper in Form halten und sich pflegen, ist man mit einer kurzen zeitlichen Aufwendung am besten bedient.- Training durch Elektromyostimulation ( EMS-Training ) bedeutet ein effektives Ganzkörpertraining mit großer Zeitersparnis. SPEEDtraining ist EMS-Training. Beim SPEEDtraining trainiert man alle Muskelgruppen gleichzeitig in nur 15 Minuten. Darum ist es die ideale Alternative zu konventionellem Fitnesstraining. Durch SPEEDtraining gelangt man auf einem neuem Weg sehr schnell zu körperlicher und mentaler Fitness.

Nicht nur Sportler, die immer gerne anderen einen Schritt voraus sind, sondern auch Sportmuffel finden beim SPEEDtraining ihre Erfüllung. Die vielen Erfolge und Ergebnisse dieser Trainingsart sind unumstritten.

Quelle: Dr. Heinz Kleinöder, Experte für Bewegunglehre

 

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (Bisher keine Bewertungen)