SPEEDtraining in einem SPEED.FIT Club
SPEEDtraining mit Ihrem eigenen SPEEDtrainer
SPEEDtraining mit Ihrem Personaltrainer
SPEED.FIT - Der schnellste Weg zur Topfigur.

SPEED.FIT ist mehr als ein klassischer Fitnessclub. Das SPEEDtraining ist ein zeitsparendes und effektives Ganzkörpertraining. Zwei Trainingseinheiten a 15 Minuten pro Woche reichen aus, um abzunehmen oder Muskeln aufzubauen. Die Wirkungsweise: Mittels elektrischer Muskelstimulation (EMS) werden alle Muskeln gleichzeitig trainiert. Dadurch wird mit minimalem Zeitaufwand ein maximaler Nutzen für den gesamten Körper erreicht.

Die SPEED.FIT Vorteile
Ganzkörpertraining

Alle Muskeln werden gleichzeitig mit einer sehr hohen Intensität angesprochen und zur Kontraktion gebracht. Weil alle Muskeln gleichzeitig trainiert werden, ist die Trainingszeit extrem kurz.

Schnelle Erfolge

Auf Grund der genannten Tatsachen ist das Training sehr wirksam und es stellen sich sehr schnell Erfolge ein. Die Erfolge sind Abbau von Körperfett, Körperformung durch Muskelaufbau, sowie die Verbesserung des Gesundheitszustandes und des Wohlbefindens.

SPEED.FIT

Das Training bei SPEED.FIT ist anders als das EMS-Training, dass üblicherweise angeboten wird. Deshalb nennen wir es auch SPEEDtraining. Was ist der Unterschied zwischen SPEEDtraining und dem üblichen EMS-Training?

Geringe Zeitinvestition

Durch die patentierte Elektrodentechnologie ist das Training besonders effizient, deshalb dauert ein SPEEDtraining auch nur 10-15 Minuten. Ein konventionelles EMS-Training dauert in der Regel 20 Minuten.

Patentierte Technologie

Das Trainingssystem – der SPEEDtrainer -unterscheidet sich in verschiedenen Punkten von anderen EMS-Trainingsgeräten. Der SPEEDtrainer ist eine Eigenentwicklung von SPEED.FIT. Er arbeitet mit einem patentierten Elektrodensystem aus Karbon. Das Patent und die Entwicklung basiert auf der Idee und dem Knowhow des Erfinders des EMS-Ganzköpertrainings Karl-Heinz Rippe.

Premiumausstattung

Die SPEED.FIT-Clubs sind keine Mikrostudios, sondern vollwertige, hochwertig ausgestattete Clubs. Sie verfügen über einen exklusiven Loungebereich, großzügige Garderoben und Duschen. Auf einer Fläche von 300 bis 400 qm findet man bis zu 12 SPEEDtrainer.

Angenehmes Training

Die Muskelkontraktion beim Training mit dem SPEEDtrainer wird von Kunden, im Vergleich zu anderen Systemen in der Regel als deutlich angenehmer und großflächiger empfunden.

Einfaches Training

Das SPEEDtraining ist einfach. Es können, müssen aber keine Übungen durchgeführt werden. Die Bedienung der Systeme ist einfach und intuitiv.

Erfolgskonzept

Der Trainingserfolg der Kunden hat oberste Priorität. Deshalb gibt es das SPEED.FIT-Erfolgskonzept. Im Rahmen dieses Erfolgskonzepts bekommt jeder Kunde seinen persönlichen Erfolgscoach, der ihm beim Erreichen seiner Trainingsziele unterstützt. Im Rahmen des Erfolgskonzepts erden Erfolgschecks im Zyklus von einer bis vier Wochen durchgeführt.

Full-Service

Das SPEED.FIT Full-Service-Konzept bedeutet, dass die Kunden nichts zum Training mitbringen müssen. SPEED.FIT stellt alles – komplette Trainingskleidung, Duschtuch, Kosmetik.

Langjährige Erfahrung

SPEED.FIT verfügt über die größte Erfahrung in diesem noch jungen Marktsegment. Der erste SPEED.FIT-Club wurde bereits 2006 eröffnet.

Bestes Preis-Leistungsverhältnis

Die Mitgliedsbeiträge bei SPEED.FIT liegen ca. 25% bis 50% unter den marktüblichen Preisen für EMS-Training.

Das sagen SPEED.FIT Kunden *
  • Nach diversen fehlgeschlagenen Versuchen einer Gewichts- reduzierung wies mich Anfang März 2009 mein Trainer auf die neue Ernährungsberatung im Studio, SPEED-SLIM, hin. SPEED-SLIM war mir bis dahin unbekannt. Im Freundeskreis jedoch meine Absicht erwähnt, damit zu beginnen, fand ich großen Zuspruch, kannte man doch Andere, die mit Ähnlichen Dingen bereits große Erfolge beim Abnehmen erzielt hatten.

    Nach der Blutanalyse, der eingehenden Beratung, der Erläuterung der Laborwerte und der Erklärung zum Ernährungsplan begann ich Anfang Juni 09 mit der Ernährungsumstellung. Die Darmentleerung und die darauf folgende strenge Umstellungsphase sind einfacher als vielfach vermutet. Hungergefühle oder das disziplinbedingte Verzichtsgefühle kamen bei mir nicht auf. Im Gegenteil, mein Bluthochdruck, meine Gelenk- und Rückenschmerzen verschwanden vollständig. Seither bin ich medikamentenfrei. Mein Wohlbefinden hat sich enorm gesteigert. Die wöchentlichen Workshops bei SPEED.FIT sind sehr informativ und hilfreich. Anschaulich werden Ursachen des Übergewichtes und die Wirkung der Lebensmittelumstellung dargestellt. Ergänzt wird der Workshop außerdem durch die Erfahrungen der anderen Teilnehmer. Durch mein Umfeld erfahre ich täglich großes Lob und Unterstützung. Restaurantbesuche mit Freunden sind während der strengen Umstellungsphase nicht ausgeschlossen. Vielfach sind Gastronomen bereit, sich auf den Speiseplan einzustellen.

    Sünden werden sofort quittiert. Um daraus entstehende Missgefühle zu vermeiden und den Erfolgsprozess nicht zu unterbrechen, sollte sich jeder diszipliniert an den Ernährungsplan halten. Dann wird zum Beispiel das Glücksgefühl bei der wöchentlichen Wiegung umso größer sein!

    SPEED-SLIM bedarf keines großen Marketings. Jeder Teilnehmer ist eine wandelnde Litfaßsäule.

    Lars E. (40)
  • Hallo SPEED.FIT Freunde, nach jetzt 8 Monaten Training möchte ich als Mitglied und als ein in einer Klinik tätiger Chirurg kurz meine Erfahrungen / Beobachtungen mitteilen. Insgesamt hat sich meine persönliche Fitness sowie körperliche Belastbarkeit deutlich verbessert, wobei ich auch immer wieder im Freundes -, Bekanntenkreis auf meine veränderte Gesamtkonstitution angesprochen werde – die reale Körperfett – Reduktion und den sichtbaren Muskelaufbau. Eine zusätzliche bewußte und bedarfsgerechte Ernährungsumstellung (insbesondere weniger Zucker und abendliche Kohlenhydrate) sowie durch das Training bedingte verminderte / verschwundene ” muskuläre ” Verspannungen bzw. Beschwerden, welche ich vorher öfters hatte, tragen zu meinem gesteigerten Wohlbefinden bei. Nach informativen (auch kritischen) Gesprächen mit anderen SPEED.FIT – Mitgliedern verschiedener Altersgruppen (selbst ein über 80 – jähriger war dabei) halte ich – auch aus ärztlicher Sicht – ein individuell angepasstes sowie kontrolliertes EMS – Training für sinnvoll, Gesundheit fördernd und Erfolg versprechend. Nicht zu vergessen sind die qualifizierten, motivierten, hilfsbereiten und immer präsenten Mitarbeiter von SPEED.FIT sowie die modernen sanitären Einrichtungen, hierdurch wird immer ein “wohltuender” Trainingstag ermöglicht. Mein Fazit – einfach mal ausprobieren !!

    Mit speedy – mäßigen Grüßen
    Dr. Andreas Kirch

    Dr. Andreas Kirch
  • Seit SPEED.FIT habe ich ein ganz anderes Körpergefühl. Ich bin rundum straffer und fester und habe auch deutlich an Kraft gewonnen. Meine Ausdauer beim Joggen und Schwimmen sind spürbar besser geworden. Vor SPEED.FIT trug ich Jeansgröße 34, jetzt passt mir wieder Größe 33.

    Richard G. (25)
  • Ich habe bei SPEED.FIT innerhalb von 2 Monaten und 3 Wochen 7kg Fett verloren. Meine Rückenschmerzen sind so gut wie weg und meine Beinschmerzen sind auch fast verschwunden. Das Training mach mir riesen Spaß und macht mich glücklich.

    Axel K. (45)
  • Ich trainiere seit dem 26.05.2008 im SPEED.FIT Club. Auf Grund meiner Rückenschmerzen kam ich hierher und kräftigte meine Muskulatur. Als ich 3 Wochen mit dem SPEEDtraining aussetzte, kamen meine Rückenbeschwerden wieder. Darauf habe ich festgestellt, dass nur mit Hilfe eines regelmäßigen SPEEDtrainings meine Rückenbeschwerden (vor allem im Brustwirbelbereich) reduziert werden können.

    Marika G. (52)
  • Ich bin durch Zufall zu SPEED.FIT gekommen, nach einer längeren Krankheit ohne jede Kondition. Trotz meines Alters war ich es gewohnt meine Einkäufe in den Fahrstuhl zu stellen, schickte ihn in den 5. Stock und lief die Treppe hinauf. Ich war immer vor ihm im 5. Stock (allerdings ist es ein sehr langsamer Fahrstuhl). Nach meiner Krankheit gelang es mir mit größter Mühe in den 2. Stock zu kommen. Nach nur drei Trainingseinheiten schaffte ich locker wieder den 5. Stock. Ich merke meine zurück gewonnene Kraft auch beim Fahrradfahren, wo ich mühelos größere Strecken bewältige. Ich habe gemerkt, dass Ausdauer sehr viel mit Kraft zu tun hat, was mir vorher nicht so bewusst war.

    Christel G. (73)
  • Ich gehe seit dem 12.06.2009 zu SPEED.FIT und mache seit dem 20.07.2009 SPEED-SLIM. Ich bin begeistert wie viel ich in den ersten 4 bis 5 Wochen abgenommen habe. Um genau zu sein sind es 8kg. Es ist einfach Unglaublich. Keine Diät hat nur ansatzweise mir vorher irgendein Erfolg eingebracht. Mit dem SPEEDtraining habe ich mein Zielgewicht erreicht und gehalten.

    Cornelia S. (56)
  • Ich habe von SPEED.FIT aus dem Fernseher erfahren und habe mich sofort dazu entschlossen, da alle vorangegangenen Bemühungen um eine Gewichtsreduktion und gesündere Lebensweise an den üblichen Ausreden gescheitert sind- u.a. keine Zeit. Vor 10 Monaten hab ich mit dem Training begonnen und zwar immer in meiner Mittagspause (optimal)! 4 Monate später habe ich auch mit SPEEDslim begonnen und habe in ca. 10 Wochen 12kg abgenommen. Das sind 3 Kleidergrößen weniger und fühle mich absolut fit. Das gleiche habe ich schon 3 Kollegen empfohlen und diese haben die gleichen Erfolge erzielt.

    Marina S. (51)
  • Als Fahrer für Filmproduktionen habe ich 2 große Probleme! Erstens habe ich eine sitzende Tätigkeit und zweitens habe ich rund um die Uhr ein leckeres Catering. Mir bleibt nicht viel Zeit zum Trainieren und dank SPEED FIT habe ich bis jetzt ca. 50kg abgenommen! Und jetzt habe ich mich noch für SPEED SLIM entschieden, damit ich auf mein Wunschgewicht von 75kg komme.

    Alexander L. (33)
  • Berlin und der Schnee, oft nicht optimal für Wintersportaktivitäten, daher geht es meistens einmal Anfang des Jahres in die Berge, in eines der größten Skigebiete in Österreich. Hier finden Skifahrer mit 284 (oder inzwischen mehr) Pistenkilometern mit gleichmäßig geneigten und breiten Pisten sowie Steilabfahrten für Profis immer den perfekten Berg.

    Mit Skigymnastik beginnt dann die Vorbereitung bereits einige Wochen vor dem Skifahren, vor allem werden die Bein- und Rumpfmuskulatur trainiert (Kniebeuge, Standwaage, Seitstütz usw.). Gute Vorbereitung senkt bekanntlich die Anfälligkeit für Muskelkater und verringert die Verletzungsgefahr. Also wurde in zurückliegenden Jahren Anfang Januar nach “Video” mehr oder weniger, je nach Lust, Zeit und Laune, trainiert und dann war es soweit. Man hätte mehr trainieren sollen, sagt man sich nach dem ersten Muskelkater, … oder verflixt, die Oberschenkel brennen und schade, aber eine Pause muss her. Unsere Männer, von Natur aus mit Muskelmasse besser bestückt, haben immer gut lachen, wenn wir mal wieder “schwächeln”, … aber Pausen mit Getränken mögen sie natürlich, … denn man muss ja schließlich Rücksicht nehmen, wenn jemand eine Auszeit braucht.

    Im letzten Skiurlaub ist es allerdings anders gelaufen. Seit November hatte ich regelmäßig 2mal pro Woche mein SPEED.FIT-Training gemacht und was soll ich Euch sagen, es funktionier! Kein Muskelkater, keine Tapes zur Entlastung der Knie, keine eingeforderten Pausen. Meine Freundin hat gemerkt, dass irgendetwas mit mir anders war. Sonst hatte ich doch immer ab frühen Nachmittag gesagt: “ich habe keine Lust …, ich mag kein Ski-Fahren, oder … geht Aprés-Ski schon ab jetzt?”. Was soll ich Euch sagen, wir hatten in diesem Punkt fast die Rollen getauscht. Meine Freundin war jetzt diejenige, welche…

    Naja, wie gesagt, im letzten Skiurlaub war alles anders.
    Eure Ruth Lese Details

    Ruth – Im letzten Ski-Urlaub war alles anders …

*Rechtliche Hinweise: Wir können keine Ergebnisse garantieren. Die Kundenmeinungen sind individuelle Fälle. Die Ergebnisse des Trainings sind von Person zu Person unterschiedlich.