Michaela - mein letzter Ausweg

Nach zahlreichen missglückten Abnehmversuchen, habe ich es nun endlich geschafft, nachhaltig mein Gewicht zu halten.

Michaela G. ist seit September 2014 Mitglied bei SPEED.FIT.

Michaela G. ist seit September 2014 Mitglied bei SPEED.FIT. Bei ihr, wie auch bei vielen anderen Frauen, ist es das gleiche Ziel: Abnehmen! Michaela probierte in ihrem Leben schon viele Diäten aus, wie zum Beispiel Kalorien auf einer App zählen, Almased und auch Trennkost. Zu den Diäten machte sie zugleich auch Sport.

Sie probierte Steppaerobic, bekam Rehasport verschrieben und ging zum Aquafitness. Trotzdem sie sehr unsportlich war versuchte sie ihr Bestes. Es brachte jedoch nie den gewünschten und vor allem bleibenden Erfolg.

Michaelas größter Wunsch war es, nach zwei Schwangerschaften wieder ihr ursprüngliches Gewicht zu erreichen. Aus diesem Grund stellte sie sich jeden Tag auf die Waage und durch ständig wiederkehrende Misserfolge wurde sie zunehmend unausgeglichener und trauriger. Viele in ihrem Umfeld merkten das, besonders ihr Mann, der sich langsam anfing Sorgen zu machen.

Michaela kam selbstständig aus ihrer Situation nicht mehr heraus und fiel in ein mentales Loch. Sie aß jetzt nur noch die Hälfte und wog sich permanent. Ihr Mann tat das einzig Richtige und nahm ihr die Waage weg.

Nun kam es soweit, dass eine Freundin von Michaela sie auf SPEED.FIT aufmerksam gemacht hat.

Im ersten Moment war sie natürlich sehr skeptisch „15 min was soll da schon passieren“. Mit dieser Skepsis vereinbarte sie jedoch trotzdem ein Probetraining bei Paul. Verlieren konnte sie nichts mehr. Jedoch sagte sie sich auch, dass es ihre letzte Chance wäre den Sprung in ein gesundes, besseres Leben zu tun. Zu allem Überfluss kam zu ihrer Unzufriedenheit über ihr Gewicht auch noch das schmerzhafte Gefühl im Rücken dazu, welches sie im Alltag sehr belastete und einschränkte.

Mit diesen Worten kam sie zu SPEED.FIT. Paul erklärte ihr, dass Zahlen auf der Waage nicht alles sind und man auf sein subjektives Empfinden eingehen soll. Michaela wollte sich nicht auf die Zahlen ihres Gewichtes versteifen, aber irgendwie gelang ihr das nicht, denn in ihren Augen passierte relativ wenig in der ersten Zeit bei SPEED.FIT. Die ersten positiven Erkenntnisse kamen jedoch, als sich Michaelas Rückenschmerzen deutlich besserten und sie sich im Alltag wieder ohne Beschwerden bewegen konnte.

Trotz allem war sie immer noch über den Zustand ihres Gewichtes unglücklich. Jetzt musste etwas passieren und da kam die Ernährungsumstellung SPEED-SLIM ins Spiel. Da Michaela in ihrem Leben so viele Diäten gemacht hat, hat sie damit ihren gesamten Stoffwechsel ins Ungleichgewicht gebracht. Dieser musste nun auf eine konstante Bahn gelenkt werden. Nachhaltigkeit war das A und O. Keinem bringt es etwas was abzunehmen und die Pfunde doppelt wieder drauf zu bekommen. Der JOJO-Effekt ist bei solch einer Ernährungsumstellung so gut wie ausgeschlossen. Zweifel bestanden jedoch immer noch „was ist wenn ich im Restaurant etwas essen möchte?“ Paul erklärte ihr, dass es auch dort leicht umsetzbar ist, da der Plan eine hohe Flexibilität mit sich bringt.

Michaela fing im Februar 2015 mit SPEED-SLIM an und hat bis zum heutigen Tag ca. 10 Kilo Gewicht und 2 Konfektionsgrößen verloren und somit auch die negative psychische Belastung. Durch diese Umstellung kann sie mehr essen als zuvor in der gesamten Diätzeit und nimmt zusätzlich wöchentlich ab. Ihr endgültiges Ziel, hat sie noch nicht ganz erreicht, aber durch ihr Durchhaltevermögen und die neugewonnene Motivation wöchentlich ihrem Ziel näher zu kommen, wird es sich nur noch um ein paar Wochen handeln. „ Der Plan hat mir Sicherheit gegeben, ich hatte etwas in der Hand, worin ich alles nachlesen konnte, wenn ich merkte ich schaff es nicht weiter, holte ich mir den Plan vor Augen und wurde wieder zuversichtlicher“ erzählte sie Paul. Durch die regelmäßigen Messungen im Club, hatte ihr Erfolgscoach immer einen genauen Überblich und konnte sie ebenfalls weiter motivieren. „ Ich kann dir gar nicht sagen, wie gut ich mich jetzt fühle. Die Zahlen auf der Waage interessieren mich auch nicht mehr so, denn ich habe es verstanden, dass mein eigenes Körpergefühl viel wichtiger ist, als irgendeine Zahl. Ohne Druck und Sorgen in den Tag zu starten, ist einfach ein unbeschreiblich schönes Gefühl“ sagte sie Paul.

Michaela macht bis heute immer noch 2 x pro Woche ein Muskeltraining und hält sich weitestgehend an alle Empfehlungen, um nie wieder in alte Muster zu fallen.

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (8 Stimmen, durchschnittlich: 3,50 von 5)