Jetzt im Winter ist das Immunsystem mehr gefordert. Das geschieht nicht, weil es draußen dann sehr kalt wird, sondern weil wir längere Zeitspannen am Tag warme Heizungsluft einatmen. Diese trocknet die Schleimhäute der Atemwege aus und hemmt so den stetigen Abfluss von Sekreten, mit denen Erreger sonst ausgeschnupft oder zur natürlichen Vernichtung in den mit Säure gefüllten Magen gespült werden. Viren können sich in den Schleimhäuten festsetzen und sie großflächig befallen. Im schlimmsten Fall breiten sie sich über das Blut bis ins Innerste des Körpers aus.

Sport, Bewegung, Fitness härtet ab. – Es reicht schon mäßig aus, dann aber regelmäßig! Regelmäßiger Sport kurbelt das Immunsystem an. Bei trainierten Menschen ist ein bestimmter Typus von Immunzellen, die natürlichen Killerzellen, aktiver als bei untrainierten Menschen. Wer eine halbe Stunde moderat Sport treibt, bei dem steigt die Zahl der Abwehrzellen an. Besonders zu empfehlen ist unser 15-minütiges SPEEDtraining. Das SPEEDtraining ist ein zeitsparendes und effektives Ganzkörpertraining. Ein SPEEDtraining entspricht 20 Stunden Muskeltraining im herkömmlichen Fitnessstudio. Zwei Trainingseinheiten pro Woche reichen aus, um abzunehmen oder Muskeln aufzubauen und das Immunsystem zu stärken.

Wie immer gilt auch hier, sie können gestärkt und gesund durch den Winter auf verschiedenen Wegen kommen: Auf die langsame und zeitaufwendige Art (in einem konventionellen Fitness-Studio) oder durch das schnelle und zeitsparende SPEEDtraining.

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (1 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)