SPEED.FIT*-Spezial: Die größten Fitness-Mythen

*Ganz ehrlich? Wer hat es bemerkt? Wir haben unseren Firmennamen verändert. Aus dem „-„ wurde „.“. Sonst bleibt alles beim Alten. Viel Spaß beim Lesen des Beitrags ☺

Im Zuge des Fitness-Trends entstehen täglich Tipps und Tricks, wie man effektiv Pfunde verliert, nicht zunimmt oder Muskeln aufbaut. Handelt es sich dabei um ernst zunehmende Ratschläge oder Mythen, die am Ende nur Schall und Rauch sind? SPEED.FIT macht den großen Mythen-Test, klärt auf und bringt Licht ins Dunkle.

Mythos #1 – Am Abend essen macht dick

Wir alle kennen das. Man ist nicht ganz zufrieden, ein paar Kilo weniger könnten es sein. Schnell wird sich ein Schlachtplan erstellt, um dieses Ziel schnellstmöglich zu erreichen. Hauptbestandteil vieler Diäten ist dabei, abends wenig bis nichts zu essen, da sonst der Effekt ausbleibt – mehr sogar: man nimmt zu. Macht Abendessen wirklich dick?

SPEED.FIT-Spezial: Die größten Fitness-Mythen

SPEED.FIT-Spezial: Die größten Fitness-Mythen

Die Bilanz macht’s – Mythos falsch

Tatsächlich ist dieser weit verbreitete Mythos falsch. Fettdepots setzt man nämlich an, wenn die Kalorienzufuhr am Tag höher ist, als der Kalorienverbrauch. Dabei ist es am Ende egal, zu welchem Zeitpunkt gegessen wird. Wichtig ist, dass Ihr eine negative Energiebilanz über den Tag vorweist.

(Wer seinen Kaloriengrundumsatz errechnen möchte: 1 kcal auf jedes Kilogramm Körpergewicht x 24 Stunden. Bei einem Gewicht von 85 Kilogramm ergibt sich: 1 x 85 x 24 = 2.040 Kalorien Grundumsatz – im Ruhezustand. Wer sich bewegt kann diese Formel durch den Leistungsumsatz erweitern und so seinen Kalorienverbrauch steigern. Dabei handelt es sich jedoch nicht um genau Zahlen. Jeder Körper verhält sich in anders in den Bereichen Bedarf, Verbrauch, Zufuhr und Speicherung.)

Der Mythos ist entstanden, da durch Weglassen des Abendbrots genau diese negative Bilanz erreicht wurde. Genauso gut könnte man aber auch das Mittagessen weglassen. Wir raten aber vom Weglassen von Mahlzeiten ab! Regelmäßige Nahrungsaufnahme (alle 4-6 Stunden) ist wichtig → siehe SPEED-Slim. Dabei spielt auch die Qualität und Menge des Essens eine entscheidende Rolle. Fazit: Abendessen ist weder schädlich für Eure Fitness, noch ein Hauptfaktor bei der Gewichtsab- oder Gewichtszunahme.

SPEED.FIT-Tipp:

Der Mythos ist falsch. Das soll allerdings kein Freifahrtsschein für üppige Futterorgien am Abend sein. Wie immer empfehlen wir viel Bewegung und eine ausgewogene, gesunde Ernährung.

  • Negative Energiebilanz = Gewichtverlust
  • Viel Bewegung, SPEEDtraining hilft beim Erreichen der negativen Bilanz
  • Ausgewogen und gesund ernähren
  • Abends empfiehlt sich leichte, kohlenhydratarme Küche
  • Eiweißreich ernähren, um Muskelabbau zu verhindern
  • Viel (Wasser) trinken
  • Ausreichend Schlaf (8 Stunden sind optimal)

Grüße, euer Christian!

1 Stern2 Stern3 Stern4 Stern5 Stern (5 Stimmen, durchschnittlich: 5,00 von 5)